Lexikon der Zusatzstoffe

 
Säuerungsmittel und Säureregulatoren

E 528 Magnesiumhydroxid

Zur Neutralisation von Säuren, zur Aufbereitung von Trinkwasser, zum Aufschluss von Kakaopulver und zur Erzeugung von funktionalen Additiven aus Milch (Spezialcaseine). Gewonnen aus Meerwasserentsalzungsrestlaugen.

Auch therapeutisch genutzt, um Sodbrennen, Verstopfung und Wadenkrämpfe zu behandeln. Hochdosiert führt es allerdings zu einer Hypokalämie, die ihrerseits Krämpfe auslösen kann.

Bewertung: Mineralstoff mit pharmakologischen Effekten. Falls Magnesium krampflösend wirkt, bedeutet das im Umkehrschluß nicht, dass ein Mangel bestanden hat. Als Gegenspieler von Calcium und Kalium kann es seinerseits einen Mangel derselben auslösen.