Lexikon der Zusatzstoffe

 
Zusätze zur Nahrungsergänzung

PABA

Was als „Schönheitsvitamin” populär wurde, diente einst zur Herstellung von Betäubungsmitteln. Schon vor Jahren wurde die p-Aminobenzoesäure aufgrund schwerwiegender Nebenwirkungen wie Allergien und Autoimmunerkrankungen als Sonnenschutzmittel aus dem Verkehr gezogen.

PABA ist für viele bakterielle Krankheitserreger ein wichtiger Wuchsstoff, den sie zur Herstellung der Folsäure benötigen. Für Parasiten wie die Erreger der Malaria, der Schlafkrankheit oder der Flussblindheit, ist PABA ein echtes Vitamin.

Bewertung: Nicht nur Fernreisende sollten auf eine Einnahme verzichten.