Lexikon der Zusatzstoffe

 
Farbstoffe

E 101 Riboflavin und Riboflavin-5-Phosphat

Ein Isoalloxazin-Farbstoff, auch als Vit-amin B2 bezeichnet. Synthetisch aus Dimethylanilin hergestellt oder gentechnisch von Bacillus subtilis erzeugt. Aufgrund der besseren Löslichkeit kommt es meist als Riboflavin-5-phosphat zum Einsatz. Zur Färbung von Mayos, Suppen, Speiseeis, Gurkenkonserven und Puddingpulver.

Vitamin B2 ist ein Photosensitizer, mit Licht zersetzt es Inhaltsstoffe wie Folsäure oder die Aminosäure Tryptophan. Da Riboflavin charakteristischer Inhaltsstoff von Milch ist, sind Milchflaschen und Joghurtgläser aus Weißglas keine sinnvolle Verpackung. Gleiches gilt für das Färben von Gurken im Glas.

Riboflavin ist das Grundgerüst typischer Antibiotika wie Roseoflavin oder 8-Dem-thyl-8-Amino-Riboflavin. Beide werden von Streptomyceten, einer Gruppe von Bakterien, erzeugt, die zu den wichtigs-ten Antibiotikaproduzenten zählen.

Vitamin B2 wird auch als Pflanzenschutzmittel eingesetzt. In Verbindung mit einem Emulgator blockiert es bei Insekten und Milben die Häutung.

Siehe auch Vitamin B2.

Bewertung: Interessanter Naturstoff, der Fragen aufwirft. Als natürlicher Bestandteil von Lebensmitteln unbedenklich, sofern diese lichtundurchlässig verpackt sind.

Siehe auch: