Lexikon der Zusatzstoffe

 
Übersicht

Verdickungsmittel

Verdickungsmittel werden nicht nur zum Verdicken oder Gelieren verwendet, sondern vor allem zur Einstellung eines bestimmten "Mundgefühls" (wie z. B. der Sämigkeit) oder eines "Kaueindrucks" (z.B. bei Gummibärchen). Sie regulieren die Fließeigenschaften von Fertigsoßen, die Frischhaltung von Broten ("Stabilisator"), verhindern das Absinken der Kakaoteilchen im fertigen Milchgetränk oder helfen, Wasser schnittfest zu machen.

Unverzichtbar für viele Light-Produkte. Verwendung für Gelees, Puddings, Konfitüren, Käsezubereitungen, Fleischzubereitungen, Mischgetränke, Diätprodukte, Eis und Süßwaren aller Art.

weniger
  • E 1420 Acetylierte Stärke

    Stärke, die mit Reagentien wie Kaliumpermanganat, Natriumhypochlorit, Phosphoroxychlorid, Essigsäureanhydrid, Vinylacetat, Adipinsäureanhydrid, Octenylbernsteinsäureanhydrid umgesetzt wurde, um Reaktionsprodukte mit neuartigen Eigenschaften zu erhalten.
    Details…
  • E 1451 Acetylierte oxidierte Stärke

    Stärke, die mit Reagentien wie Kaliumpermanganat, Natriumhypochlorit, Phosphoroxychlorid, Essigsäureanhydrid, Vinylacetat, Adipinsäureanhydrid, Octenylbernsteinsäureanhydrid umgesetzt wurde, um Reaktionsprodukte mit neuartigen Eigenschaften zu erhalten.
    Details…
  • E 1422 Acetyliertes Distärkeadipat

    Stärke, die durch Reaktionen mit Substanzen wie Kaliumpermanganat, Natrium-hypochlorit, Phosphoroxychlorid (POC), Essigsäureanhydrid, Adipinsäureanhydrid, Octenylbernstein-säureanhydrid umgesetzt wurde.
    Details…
  • E 1414 Acetyliertes Distärkephosphat

    Stärke, die mit Reagentien wie Kaliumpermanganat, Natriumhypochlorit, Phosphoroxychlorid, Essigsäureanhydrid, Vinylacetat, Adipinsäureanhydrid, Octenylbernsteinsäureanhydrid umgesetzt wurde, um Reaktionsprodukte mit neuartigen Eigenschaften zu erhalten.
    Details…
  • E 406 Agar Agar

    Gewonnen aus verschiedenen Rotalgen, die entweder von felsigen Meeresböden geerntet werden, oder aus Aquakulturen stammen.
    Details…
  • E 400 Alginsäure

    Alginate werden aus mehreren Arten von Braunalgen (Phaeophyceae) gewonnen, die entweder bei Ebbe gesammelt oder von Tauchern mit Spezialbooten (Scoubidou) geerntet werden.
    Details…
  • E 403 Ammoniumalginat

    Alginate werden aus mehreren Arten von Braunalgen (Phaeophyceae) gewonnen, die entweder bei Ebbe gesammelt oder von Tauchern mit Spezialbooten (Scoubidou) geerntet werden.
    Details…
  • E 404 Calciumalginat

    Alginate werden aus mehreren Arten von Braunalgen (Phaeophyceae) gewonnen, die entweder bei Ebbe gesammelt oder von Tauchern mit Spezialbooten (Scoubidou) geerntet werden.
    Details…
  • E 407 Carrageen

    Gewinnung aus Rotalgen durch Kochen mit verdünnter Lauge und anschließende Fällung mit Alkoholen oder Calciumsalzen.
    Details…
  • E 1412 Distärkephosphat

    Stärke, die mit Reagentien wie Kaliumpermanganat, Natriumhypochlorit, Phosphoroxychlorid, Essigsäureanhydrid, Vinylacetat, Adipinsäureanhydrid, Octenylbernsteinsäureanhydrid umgesetzt wurde, um Reaktionsprodukte mit neuartigen Eigenschaften zu erhalten.
    Details…
  • E 418 Gellan

    Wird von Bakterien (Pseudomonas, Auromonas) ausgeschieden, mit Isopropanol ausgefällt, gereinigt, getrocknet und vermahlen.
    Details…
  • E 412 Guarkernmehl

    Wird aus den Samen der Guarbohne gewonnen. Es gibt zahlreiche Handelsformen, was eine Beurteilung erschwert.
    Details…
  • E 414 Gummi arabicum

    Getrocknete Gummiabsonderung von Akazien. Nutzung bereits seit der Antike.
    Details…
  • E 1442 Hydroxypropyldistärkephosphat

    Stärke, die mit Reagentien wie Kaliumpermanganat, Natriumhypochlorit, Phosphoroxychlorid, Essigsäureanhydrid, Vinylacetat, Adipinsäureanhydrid, Octenylbernsteinsäureanhydrid umgesetzt wurde, um Reaktionsprodukte mit neuartigen Eigenschaften zu erhalten.
    Details…
  • E 1442 Hydroxypropyldistärkephosphat

    Stärke, die mit Reagentien wie Kaliumpermanganat, Natriumhypochlorit, Phosphoroxychlorid, Essigsäureanhydrid, Vinylacetat, Adipinsäureanhydrid, Octenylbernsteinsäureanhydrid umgesetzt wurde, um Reaktionsprodukte mit neuartigen Eigenschaften zu erhalten.
    Details…
  • E 1440 Hydroxypropylstärke

    Stärke, die mit Reagentien wie Kaliumpermanganat, Natriumhypochlorit, Phosphoroxychlorid, Essigsäureanhydrid, Vinylacetat, Adipinsäureanhydrid, Octenylbernsteinsäureanhydrid umgesetzt wurde, um Reaktionsprodukte mit neuartigen Eigenschaften zu erhalten.
    Details…
  • E 410 Johannisbrotkernmehl

    Gewonnen aus den Samen der Früchte des Johannisbrotbaums, ein immergrüner Hülsenfrüchtler (Ceratonia siliqua).
    Details…
  • E 402 Kaliumalginat

    Alginate werden aus mehreren Arten von Braunalgen (Phaeophyceae) gewonnen, die entweder bei Ebbe gesammelt oder von Tauchern mit Spezialbooten (Scoubidou) geerntet werden.
    Details…
  • E 416 Karayagummi

    Harz, das überwiegend von einem weißen Baum, auch Geisterbaum genannt, (Sterculia urens) in Vorderindien gewonnen wird
    Details…
  • E 1410 Monostärkephosphat

    Stärke, die mit Reagentien wie Kaliumpermanganat, Natriumhypochlorit, Phosphoroxychlorid, Essigsäureanhydrid, Vinylacetat, Adipinsäureanhydrid, Octenylbernsteinsäureanhydrid umgesetzt wurde, um Reaktionsprodukte mit neuartigen Eigenschaften zu erhalten.
    Details…
  • E 401 Natriumalginat

    Alginate werden aus mehreren Arten von Braunalgen (Phaeophyceae) gewonnen, die entweder bei Ebbe gesammelt oder von Tauchern mit Spezialbooten (Scoubidou) geerntet werden.
    Details…
  • E 1404 Oxidierte Stärke

    Stärke, die mit Reagentien wie Kaliumpermanganat, Natriumhypochlorit, Phosphoroxychlorid, Essigsäureanhydrid, Vinylacetat, Adipinsäureanhydrid, Octenylbernsteinsäureanhydrid umgesetzt wurde, um Reaktionsprodukte mit neuartigen Eigenschaften zu erhalten.
    Details…
  • E 440 Pektin

    Gelierstoff, gewonnen aus Apfeltrester oder Zitrusschalen. Pektine sind normale Bestandteile der Nahrung und gelten als harmlos.
    Details…
  • E 1413 Phosphatiertes Distärkephosphat

    Stärke, die mit Reagentien wie Kaliumpermanganat, Natriumhypochlorit, Phosphoroxychlorid, Essigsäureanhydrid, Vinylacetat, Adipinsäureanhydrid, Octenylbernsteinsäureanhydrid umgesetzt wurde, um Reaktionsprodukte mit neuartigen Eigenschaften zu erhalten.
    Details…
  • E 405 Propylenglycolalginat

    Alginsäure (E 400), die mit 1,2-Propylenglycol (E 1520) gekoppelt wurde. 1,2-Propylenglycol ist ein wichtiger Rohstoff zur Herstellung von Kunstharzen, Frostschutzmitteln und Konservierungsstoffen.
    Details…
  • E 1450 Stärkenatriumoctenylsuccinat

    Stärke, die mit Reagentien wie Kaliumpermanganat, Natriumhypochlorit, Phosphoroxychlorid, Essigsäureanhydrid, Vinylacetat, Adipinsäureanhydrid, Octenylbernsteinsäureanhydrid umgesetzt wurde, um Reaktionsprodukte mit neuartigen Eigenschaften zu erhalten.
    Details…
  • E 417 b Taragummi

    Wird aus dem Samen einer südamerikanischen Hülsenfrucht, dem Tarabaum, gewonnen, indem das Endosperm abgetrennt und zermahlen wird.
    Details…
  • E 413 Traganth

    Traganth heißt die körnig-schuppige Gummiabsonderung von schleimigem Geschmack einer strauchartigen Hülsenfrucht namens Astralagus.
    Details…
  • E 415 Xanthan

    Wird von gentechnisch veränderten Bakterien (Xanthomonas campetris) aus Zucker produziert.
    Details…
  • E 440 amidiertes Pektin

    Gelierstoff, gewonnen aus Apfeltrester oder Zitrusschalen. Entstehen durch Behandlung mit Ammoniak.
    Details…
  • E 407 a verarbeitete Euchema-Algen

    Extrakt aus Euchema-Algen, die genaugenommen zu den Carrageenen (E 407) zählen.
    Details…